The Wildflowers – Hippie-/ Festival Trend 2015

titelbild111111

Modern interpretiert zeigen sich die wilden 70er auf allen internationalen Laufstegen: Angefangen von Nicolas Ghèsquiere der seine Herbst-/ Winter Kollektion für Louis Vuitton schon 2014 im 70er Look präsentierte, schlossen sich Emilio Pucci, Valentino, Celine, Dries van Noten und Tommy Hilfiger jetzt im Frühjahr an.

Tommy Hilfiger geht mit bestem Beispiel voran:

Der amerikanische König des Preppy-Chics Tommy Hilfiger, zeigte seine Frühjahrs-/Sommerkollektion 2015 in eindrucksvoller Kulisse unter dem Motto „Modern Music Festival Muse“. Die Show wurde von einer Live-Band begleitet, womit Tommy Hilfiger wieder darauf hinwies, was für eine wichtige Rolle Musik in den 70er Jahren spielte. Eröffnet wurde die Show von der Tochter der Rolling Stone Legende Mick Jagger. Auf einer bunten Blumenwiese mit Lichterketten beleuchtet, wurden wilde Military Looks mit Glitzerstreifen, Schlaghosen im Patchwork Stil und auch lange Chiffonkleider präsentiert. Aber auch das beliebte Minikleid das damals Mary Quant in den 60er Jahre durchsetzte, durfte nicht fehlen. Ein Stoffmuster aus Sternen zog sich vor allem durch die gesamte Kollektion.

Hier ein kleiner Einblick in die Show: (Video)

Die Flower-Power Dekade geprägt von Liebe, Frieden und Musik lässt auch dieses Jahr unsere Mode wieder in bunten Farben erstrahlen. Vom bekannten Paisley-Muster, Lederstiefeln, Tenniskleidern in A-Linie, Patchwork-Stoffe und wilden Fransen bis hin zu langen Maxikleidern aus Chiffon und den bunten Blumenmustern findet man alles, nur neu interpretiert.

DSC_0403

DSC_0322

DSC_0550

DSC_0582

PicMonkey Collage2

DSC_0214

DSC_0321

DSC_0060

PicMonkey Collage

DSC_0325

Kleid: ASOS, Hut: H&M, Ketten, Ringe: H&M, Chelseaboots: CCC

 

 

Advertisements