Minimal Elegance: The Little Black Dress

DSC_0460titelbild

Zeitlos, schlicht, elegant und in allen erdenklichen Variationen erhältlich: Das Kleine Schwarze ist für jede Frau ein „Basic Must-Have“ in der Garderobe.

Eine Uniform für jede Frau

1926 erschien erstmals in der Zeitschrift Vogue ein Foto eines schlichten, kurzen schwarzen Chanel Kleides mit dem Kommentar von Coco Chanel: „Dieses schlichte Kleid wird eine Art von Uniform für alle Frauen mit Geschmack werden“. Seither ist das Kleine Schwarze nicht mehr aus der Modewelt weg zu denken. Zuvor galt die Farbe Schwarz als Trauerfarbe und wurde in der Modewelt nicht beachtet. Nur Witwen und Dienstmädchen trugen schwarze Kleidung. Doch seit auch Audrey Hepburn in „Frühstück bei Tiffany“ mit dem Kultkleid in die Filmgeschichte einging ist das „LBD“ als „Little Black Dress“ abgekürzt, der Inbegriff von Eleganz, Stil und Glamour.

Rettung in letzter Sekunde:

Das minimalistische und zeitlose Kleid kann sowohl Tages- als auch Abendrobe sein. Mit den richtigen Accessoires und Schuhen ist es für jeden Anlass abwandelbar. Obwohl das Kleine Schwarze von dem schlichten Schnitt des Etuikleides ausging, reicht heute die Vielfalt der Schnitte ins Unendliche und bietet zahlreiche Interpretationsmöglichkeiten des Looks. Ob puristisch oder verspielt, kleine Details am Kleid oder Eyecatcher als Accessoires verleihen dem schlichten Kleid oftmals einen extravaganten Auftritt.

Mit dem Kleinen Schwarzen – das Stilmittel der Eleganz – trifft man in keinem Fall die falsche Entscheidung.

DSC_0242neu

DSC_0047777

PicMonkey Collage

hdyfhttkKleid: Asos, Clutch: Asos, Ohrringe: Mango, High Heels: Mango

 

 

Advertisements